Ausgewählte Nachricht

Schach - Auftaktniederlage für Gunzenhausen

Die neue SchachsaIson in der Bezirksliga I begann für die Gunzenhäuser Mannschaft leider wenig erfreulich: Nachdem Jürgen Zollstab, einer der bisherigen Stützen, sich in der Spielpause einem anderen Verein angeschlossen hat und somit die Gunzenhäuser Personaldecke schon dünn geworden war, musste auch noch Dr. Detlef Justen am 2. Brett ersetzt werden und zusätzlich fiel auch ein Ersatzspieler aus, so dass Gunzenhausen am 7. Brett gleich kampflos einen Punkt abgeben musste.

Nachdem sich Ulrich Reichmann und Peter Diller sowie Horst Sikorsky und Ottmar Zeltner schnell auf Unentschieden geeinigt hatten, wurde in den übrigen Partien hart gekämpft: An Brett 8 geriet der dankenswerterweise als Ersatzmann eingesprungene Reinhard Sikorsky gegen Bernhard Faust aus der Eröffnung heraus in eine beengte Stellung, aus der er sich nicht mehr befreien konnte, so dass er schließlich das Handtuch werfen musste. Senior Manfred Hein (6) spielte gegen den jüngsten Rothenburger Julian Shen eine lange Zeit ausgeglichene Partie, musste aber dann doch der Jugend den Punkt überlassen. Hoffnung kamm im Gunzenhäuser Lager nochmals auf, als Jan Stephan (3) Gottfried Zeltner in einer konsequent geführten sehr schönen Angriffspartie besiegen konnte. Am längsten wurde an den vorderen beiden Brettern gekämpft, doch leider konnte Gerd Fischer (2) gegen Wolfgang Engelmann in zunächst guter Stellung trotz langer Suche keinen Gewinn verheißenden Plan finden und in der sich einstellenden Zeitnot verspielte er Vorteil und Partie. So reichte Peter Guthmanns mit feinen positionellen Manövern herausgespielter Sieg gegen die WIM (weibliche internationale Meisterin) Vera Medunova nur noch zur Ergebniskosmetik - der Wettkampf war für Gunzenhausen mit 3:5 Punkten verloren.

Zurück